Barcola

Barcola

Barcola, der Strand der Triestini

Ziemlich genau 4 km von der Piazza della Libertá entfernt befindet sich Barcola, ein Triester Stadtteil mit Stadt-Strand auf einer Promenade. Bereits vor fast 2000 Jahren, zu Zeiten der Römer, war dies ein reiches Villenviertel. Mit dem Rad ist das ein supernetter Ausflug und in einer guten Viertelstunde zu erreichen. Stellt euch hier bitte keinen Sandstrand vor - es ist viel cooler und unkonventioneller! Auf rund 2 km entlang dem Meer könnt ihr euch euer Lieblingsplätzchen zum Baden in Triest suchen.

Wie kommt ihr hin? - Nähere Infos siehe unten

Ihr habt quasi alle Möglichkeiten:

  • Mit dem (Leih-) Rad könnt ihr gemütlich durch den alten Hafen rd 4 km nach Barcola fahren (Räder könnt ihr euch in der Stadt an mehreren Stationen leihen, zB auf der Piazza Liberta. 
  • mit dem Delfino Verde, das auf dem Weg nach Sistiana hier an der Pineta einen Zwischenhalt macht
  • oder mit dem Bus
  • das Auto empfehlen wir euch nicht, mehr dazu findet ihr weiter unten!


Was ist das Besondere?

Barcola ist einfach ein Erlebnis und an Vielfalt nicht zu überbieten: sobald das Wetter schön ist, trifft man sich hier - zum Tratschen, Sonnenbaden, Chillen, Schwimmen, Sport, Vino trinken und einfach das Leben zu genießen:

  • an der Pineta, dem Pinienwäldchen
  • an der Promenade, die fast bis Miramare verläuft
  • an den Topolini, den "Mäuschen" in Barcola

Unser Fazit: die allgemeinen Plätze sind extrem cool - und bequem habt ihr es, wenn ihr euch eine Liegematte mitnehmt 🙂


Barcola

Pineta

Von der Stadt kommend startet ihr bei der Pineta, einem Pinienwäldchen, das nichts weiter zu wünschen übrig lässt! Ihr könnt ihr auch direkt an der Promenade die Sonne auf den Bauch scheinen lassen oder im Wäldchen ein schattiges Plätzchen suchen.

Und wenn euch das Sonne-liegen mal zu wenig ist, habt ihr eine Menge Möglichkeiten für sportliche Betätigung:

  • öffentliche Sportgeräte
  • Möglichkeiten für Ballspiele
  • und wenn ihr Kinder dabei habt ist auch für ihren Spaß gesorgt

Und natürlich gibt es einige Kioske, die euch mit Panini, Brioches, Eis und kühlen Getränken versorgen🍹

Topolino Barcola

Topolini

Noch nie gehört? Die Topolini bedeuten im Italienischen "Mäuschen" und sind ohren-förmige Plattformen direkt am Meer. Insgesamt 10 dieser halbrunden Terrassen gibt es hier, auf denen ihr euch kostenlos sonnen und über die Leitern ins Meer schwimmen gehen könnt. Direkt unterhalb der Terrassen befinden sich Umkleidekabinen, Toiletten und Duschen.

Zwischen den Topolini auf der Promenade des Lungomare Barcola gibt es natürlich auch zahlreiche Kioske.

Stico Mare

Special Tipp: Sticco Mare (allerdings mit Eintritt)

Wer keine eigene Liege mit hat und diesen Komfort schätzt, dem sei Sticco Mare empfohlen 😉

Wenn ihr der Promenade entlang bis kurz vor das Schloss Miramare folgt, dann kommt ihr beim Bagno da Sticco vorbei:
Hier zahlt ihr zwar Eintritt, dafür könnt euch aber eine bequeme Liege dazu mieten, die euch direkt auf einen Felsen postiert wird! Wenn das Meer Wellen bringt, spritzen euch die ganz sanft immer wieder mal an. Das ist eine wunderschöne Abwechslung zur Promenade!


Abends könnt ihr hier bei Sonnenuntergang mit Blick auf das beleuchtete Triest zu Abend essen und ich kann euch sagen: das ist wirklich romantisch und wunderschön 😍

Einige Hotels haben einen Sondertarif, also fragt mal bei eurem Host nach. Auch eine Reservierung kann im Sommer empfehlenswert sein.

So kommt ihr nach Barcola

Mit dem Rad

  • Der Porto vecchio ist wieder geöffnet und die Fahrt auf dem neuen Radweg beeindruckend!
  • Bei der Piazza Liberta, wenn der Bahnhof vor euch ist, haltet ihr euch links und fährt am Ende rechts durch das alte Tor
  • Ihr folgt der Straße bis zum Convention Center und dem Kreisverkehr, dort überquert ihr die Straße
  • Folgt dem Radweg bis zum Ende
  • Dann fährt ihr noch ca. 300 Meter auf der Straße und flugs seid ihr beim Pinienwäldchen am Meer
Delfino Verde

Mit dem Boot

Wir haben das noch nie probiert, weil wir mit dem Rad unterwegs sind, aber es klingt schon gut: mit dem Boot von Triest nach Barcola um ein paar Euro.

  • Abfahrt ist am Molo Bersaglieri (der Molo, bei dem auch die Kreuzfahrtsschiffe anlegen - links vom Molo Audace bzw. der Piazza L´Unita)
  • In Barcola kommt ihr genau beim Beginn des Pinienwäldchens an! (ihr könntet mit dem Boot auch weiterfahren bis nach Sistiana, aber das ist eine andere Geschichte 😉
    Nähere Infos und die Abfahrtszeiten findet ihr hier!
Bus

Mit dem Öffi Bus

  • An der Piazza Liberta neben dem "Pam" gegenüber vom Bahnhof befindet sich die Busstation für den Bus Nr. 06 Richtung Grignano
  • Bezahlen könnt ihr mit eurer Bankomatkarte direkt im Bus, nähere Infos findest du hier.
Parken

Mit dem Auto - Tipp: nicht empfehlenswert!

  • Je nach Tageszeit kann das Parken kritisch sein - entlang der Straße gibt es zwar beidseitig Parkplätze, aber bei schönem Wetter kaum einen freien. Vor dem Pinienwäldchen gibt es außerdem einen kleineren Parkplatz, wo ihr vlt auch Chancen habt
  • Wenn ihr mit dem Auto fährt, dann nehmt unbedingt ausreichend Münzen für den Parkautomaten mit oder registriert euch online. Nähere Informationen zum Parken findest du hier.